Natürliche Ernährung mit Wildpflanzen und mithilfe von Permakultur


Wildsammelwanderung, Kochkurs, Austausch

 

Neben der gesundheitsfördernden Wirkung der Inhaltsstoffe beim Verzehr von Wildpflanzen, darf Der Genuss und Die Alltagstauglichkeit natürlich auch nicht zu kurz kommen. Deshalb biete ich nicht nur Sammelwanderungen an, sondern kann gerne auch zusammen mit dir ein Menü daraus zubereiten und Rezepttips weitergeben. 

 

Sammelwanderung

(ca. 1 Stunde):

ab 8 Personen / 10 € pro Person

 

Sammelwanderung mit Picknick

(ca. 2,5 Stunden):

ab 4 bis 6 Personen / 40 € pro Person

 

Sammelwanderung mit anschließendem Gemeinsamen Kochen

(ca. 4 Stunden):

Ab 2 bis zu 4 Personen / 80 € pro Person

 

 

In Meinem Garten setze ich bereits ein paar Prinzipien der Permakultur um. Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, kannst Du mich Gerne kontaktieren! 

 


Hintergrund

In den letzten 5800 Jahren herrschte hier auf gr0ßen Teilen der Erde das Patriachat. Es war geprägt von Sesshaftwerdung, Tierhaltung, strategische Planung und Kontrolle. Dabei haben wir uns immer mehr von der Natur entfernt.

 

Mittlerweile sind wir an einem Punkt angekommen, an dem immer mehr Menschen erkennen, dass wir mit diesem System, was daraus entstanden ist, nicht zukunftsfähig agieren können. Die weibliche und die männliche Energie darf wieder in Balance kommen.

 

Die Dezentralisierung der Nahrungsmittelversorgung ist ein wichtiger Schritt, damit wir unsere Lebensgrundlage, die Natur auf Mama Erde, erhalten und nicht weiter zerstören.

Neben dem Anbau auf Grundlage nach permakulturellen Prinzipien ist auch die Rückkehr zu Nahrungsmitteln aus der „Wildnis“ von enormer Bedeutung.

 

Generell achte ich auf mein Konsumverhalten, bei dem ich Wert auf Bio-Qualität, regionale Herkunft und Verpackungsvermeidung lege. Ich versuche, mehr und mehr in meinem Garten selbst anzubauen und vor allem auch auf das zurückzugreifen, was Die Natur uns Bietet, wie Kräuter, Obst, Nüsse und Pilze, Nicht nur, dass hier Dünger, Wasser, Pestizide, Plastik, und Transportwege eingespart werden, die Aufnahme von Wildpflanzen in den Speiseplan bringt außerdem beachtliche Vorteile für die Gesundheit und das Immunsystem. Wildpflanzen sind nicht süß gezüchtet und enthalten exorbitant mehr Vitalstoffe, Bitterstoffe, Flavonoide, Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente als jedes Gemüse aus dem Supermarkt.

 

Die Fülle der Natur, von der wir wieder das Vertrauen gewinnen können, genährt zu sein (wie im Paradies oder dem Schlaraffenland), steht uns kostenfrei zur Verfügung!

Das macht uns unabhängiger von Systemen wie das Finanzsystem, Energieversorgungssysteme etc.

Dabei bieten uns die Pflanzen, alles was wir brauchen - abgesehen von Sauerstoff und Baumaterial Holz können wir Wurzeln, Blattgrün, Knospen, Blüten, Früchte und Nüsse wie auch Samen (die die ganze Lebenskraft in sich tragen) verwenden.

 

Und das alte Wissen geht ja noch über die bloße Ernährung hinaus, indem man die Wildpflanzen ebenso wunderbar als Medizin einsetzen kann, was uns obendrein auch unabhängiger von der Pharmaindustrie macht. 

 

Um mein Wissen in diesem Bereich noch auszubauen, habe ich im Januar 2023 die Ausbildung bei Dr. Markus Strauß zum zertifizierten Coach für essbare Wildpflanzen begonnen,