ENERGIEMASSAGEN

MASSAGEN MIT BEWUSSTSEIN


WAS IST EINE ENERGIEMASSAGE ?

Sowohl im Wellness- als auch im Gesundheitsbereich setzen viele unterschiedliche Methoden an.  Eine davon ist die Energieheilkunde.
Hier geht man davon aus, dass, alles, was uns umgibt, aus reiner Energie besteht und sich - mit unterschiedlichen Schwingungsmustern - manifestiert.
Das Feinstoffliche bestimmt also, wie die Materie sich verhält.
Alles, was existiert, ist mit Lebensenergie - manche nennen es Gott - durchwebt.



Zur Energieheilkunde gehören u.a.:

  • Homöopathie
  • Osteopathie
  • Reiki
  • Traditionelle Chinesische Medizin (hier werden die Lebensenergie Qi und die entsprechenden feinstofflichen Kanäle im Körper, durch die Energieströme fließen, Meridiane genannt),
  • Ayurveda/Yoga-Philosophie (hier heißen die Energie Prana und die Kanäle Nadis)
  • aber auch buddhistische und hinduistische Vorstellungen
  • sowie der Schamanismus


Aspekte der Energieheilkunde sind u. a.

  • Hatha Yoga (Asanas/Bewegung und Halten von Körperstellungen)
  • Pranayama (Atemübungen)
  • Nada Yoga (hier wird mit Klängen gearbeitet und o. g. Schwingungen beispielsweise mit Singen von Mantras oder mit Klangschalen beeinflusst.)
  • Ernährung
  • Meditation
  • Akupunktur, Akupressur
  • Verwendung von Heilsteinen (als Informationsträger)
  • Energiemassage

Im Unterschied zu klassischen Massagen gegen Muskelverspannungen wird bei der Energiemassage das Augenmerk also auf den Energiefluss im Körper gerichtet.

Es gibt verschiedene Energiemassagen. Alle arbeiten mit  unterschied-lichen Techniken, basieren jedoch auf folgenden zentralen Ideen:

  • Körper und Geist sind eine Einheit und sollen wieder in Einklang gebracht werden
  • Um Verspannungen zu lösen oder Krankheiten zu heilen, sollen Energie-Blockaden gelöst werden. Damit wird die Lebensenergie wieder zum Fließen gebracht und es kommt zu einer Harmonisierung des gesamten Energiesystems. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte des Körpers mobilisiert. (s. u.)
  • Entgiftungs- und Entschlackungsprozesse werden angeregt.
  • Stress kann abgebaut werden und eine tiefe Entspannung und innere Ruhe kann sich entfalten.

Auf folgende Ziele der Energiemassage möchte im Folgenden noch näher eingehen:

1. Chakrenöffnung

Die Chakren, die in vielen fernöstlichen Lehren Anwendung finden, sind feinstoffliche Energiewirbel im Körper. Sie sind die Energiezentren in unserem Energiesystem. Alte indische und tibetische Schriften überliefern, dass es bis zu 350.000 solcher Energiezentren gibt. Sieben Chakren werden als Hauptenergiezentren angesehen. Diese befinden sich entlang der senkrechten Mittelachse des Körpers:

 

Jedes der Chakren steuert bestimmte Organfunktionen und wirkt außerdem auf die seelische, geistige und spirituelle Ebene ein.
Unsere Energieversorgung und gesamte Befindlichkeit hängt davon ab, dass jedes Chakra aktiviert ist. Mit der Energiearbeit wie bei Energiemassagen sollen die Chakren geöffnet werden.

2. Lösung von Energieblockaden

Nur wenn im Körper Informationen durch frei fließende Energie von Organ zu Organ zirkuliert, kann der Mensch dauerhaft gesund bleiben.
Wir alle haben im Laufe unseres Lebens traumatische Erlebnisse. Wenn dies passiert, kann sich Energie an entsprechenden Stellen verfestigen. Da dies schmerzhaft ist, verdrängen wir das Ereignis oft ins Unterbewußte. Die Stellen werden dann zu Blockaden, die über Jahre hinweg wie ein Stein im Bach des Energiesystems liegen und so zu einer Stauung vor der Blockade (zu viel stagnierte Energie) und/oder einen Mangel nach der Blockade (Leere, Unterversorgung mit Energie) führen können.
Allmählich kommt eine Kettenreaktion in Gang, die sich mehr und mehr körperlich manifestiert: Disharmonie, emotionales Ungleichgewicht, psychische Störungen, Schmerzen und chronische Krankheiten.

Mit der Energiemassage können solche Energieblockaden gelöst werden und der Körper kann sich regenerieren.

 

Zu den Massagen.